Kameras Panasonic

Steuerbare Kameras

Steuerbare Kameras Panasonic Videoüberwachung

Steuerbare Kameras werden zur automatischen oder gesteuerten Videoüberwachung verschiedener Bereiche auf einem grossen Gelände verwendet. Diese Kameras werden auch PTZ (Pan Till Zoom - Schwenken Neigen Zoomen) genannt.

Unsere Steuerbaren Kameras

Wählen Sie die einzelnen Modelle an, sehen Sie Beispielbilder aus der Praxis der Videoüberwachung. Zu jeder Kamera können Sie auch die technischen Daten und das Produkt PDF abrufen.

Unsere Referenzen
  • City Parking, Luzern
    Auf Empfehlung von comtronic veranlasste das City-Parking-Management, ihr Parkhaus mit einer "intelligenten Videoüberwachung" auszurüsten. Die im Jahr 2008 installierte Anlage wurde im Jahr 2012 mit 18 Kameras erweitert. Die 6 vorhandenen Kameras konnten nahtlos ins neue System integriert werden. Mit den aktuell 24 Kameras ist eine vollumfängliche Überwachung des ganzen Parkhaus möglich.   Gary Ulmi  
  • Softec AG, Steinhausen
    Wir wurden von Jörg Kaufmann fachmännisch beraten. Die Umstellung auf die neue Telefonanlage wurde über ein Wochenende realisiert. Dadurch entstand für das Tagesgeschäft keinerlei Unterbruch. Das war so geplant und wurde optimal umgesetzt. Das CTI-Telefonsystem von Panasonic funktionierte auf Anhieb einwandfrei. Im Jahr 2014 haben wir die bestehende Telefonanlage mit einem VOIP DSP aufgerüstet. Dadurch sind nun Mitarbeiter in externen Büros am Hauptsitz nahtlos angebunden.   Jörg Studach CEO  
  • APCOA Centralbahnparking Basel
    64 analoge Kameras wurden in ein neues IP-Videomanagement System von Milestonesys migriert. 5 Kameras an neuralgischen Punkten wurden durch IP Megapixel-Kameras ersetzt.   "Das ganze Projekt lief ohne Unterbrüche und professionell ab. Die von Comtronic vorgeschlagene Lösung funktioniert überzeugend. Die neuen Möglichkeiten und die einfache Bedienung werden sehr gschätzt".   Ralph Kaufmann  
  • KKL, Luzern
    Die von comtronic installierte Videoaufzeichnung und deren Steuerung wurde ohne grossen Aufwand in die bestehende Video-Anlage integriert. Der Zugriff auf die Videobilder ist via Netzwerk gewährleistet. Das funktioniert einfach und störungsfrei. Hans Lang
  • Kinderspital, Zürich
    Bis anhin arbeiteten wir mit 21 analogen CCTV-Kameras. Die von Jörg Kaufmann vorgeschlagene Integration der bestehenden Kameras mittels eines Server- unabhängigen IP-Hybridrecorder war für uns die beste aller Lösungen, zumal ein weiterer Ausbau bis 64 IP-Kameras jederzeit möglich ist.   Stephan Brun